Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wofür „Innovare“ steht:

 

Mit dem Neubau der Wohnanlage  I n n o v a r e  (lat. Neuerung) sollen moderne Architektur, neueste Gebäudetechnik, Effizienz, Eleganz und Design in einem Konzept vereint werden.

Neben den selbstverständlichen Merkmalen eines modernen Gebäudes - wie Fußbodenheizung, Kabelanschluss, Dreifachverglasung oder elektrischem Antrieb der Jalousien - werden neue Maßstäbe in puncto Ausstattung gesetzt. So sind Extras - wie großformatige italienische Fliesen (60cm x120 cm), hochwertiges Eichenparkett, flächenbündige Innentüren, Raffstores für die  Beschattung der modernen Fenster im Alu-Design (Kunststofffenster  im Dekor DB 703), filigranen Innenfensterbänken aus Quarzstein, flächendeckende Aluminiumeingangstür, Freisprecheinrichtung mit Videoüberwachung, kontrollierte Wohnraumlüftung, freistehende Acrylbadewanne (nur Penthouse-Wohnung), Absturzsicherung aus Sicherheitsglas -  bereits im Grundpreis enthalten. Die Treppenhäuser erhalten einen repräsentativen Eingangsbereich mit Luftraum über zwei Etagen und eleganten Designerlampen. Des Weiteren wird das Lichtkonzept durch Einsatz von LED-

Deckenstrahlern innen und durch die Bestrahlung des Gebäudekörpers außen als wesentlicher Bestandteil einer modernen und attraktiven  Architektur umgesetzt.

Der in jedem Haus eingebaute Fahrstuhl garantiert nicht nur höchsten Komfort sondern auch barrierefreie Erreichbarkeit jedes Geschosses.

 

 

Hochwasserschutz:

Das Grundstück liegt im Hochwassergebiet.

Durch erfolgte Hochwasserschutzmaßnahmen am Lahnbecken fand seit 1984 keine Überflutung mehr statt. 1984 handelte es sich um das so genannte Jahrhunderthochwasser, das rein statistisch alle 100 Jahre vorkommt. Seit 1984 trat diese Problem auf dem Grundstück nicht mehr auf.

Durch die Tatsache, dass dennoch Hochwasser nie ausgeschlossen werden kann, hatte der Hochwasserschutz bei der Planung der Wohnanlage höchste Priorität.

Die Oberkante des Bodens im Erdgeschoss liegt 50 cm höher  als der Hochwasserstand 1984. Sollte es also zum Hochwasser kommen, sind die Wohnungen davon nicht gefährdet. Die Tiefgaragen werden im Hochwasserfall geflutet. Sie sind vollständig aus wasserundurchlässigem Beton gefertigt und damit gegen Wasserangriff unempfindlich. Die Eingänge zu den Kellerräumen und den Treppenhäusern werden durch Einbau von wasserdichten Türen geschützt. Sollte also tatsächlich Wasser in die Tiefgaragen eindringen, kann es keinen Schaden anrichten.

Wohnanlage Innovare:

Alle Wohnungen verkauft !!!